Via Lentia

CHORREISE NACH JÜLICH (30. Mai – 3. Juni 2019)

Juni 20th, 2019 | Posted by TP in Aktuelles - (Kommentare deaktiviert für CHORREISE NACH JÜLICH (30. Mai – 3. Juni 2019))

music

Schon unsere Hinfahrt per Bus am Donnerstag (05.50 Uhr Abfahrt vor der Schule – Ankunft 18.10 Uhr JuFa Jülich) gipfelte im Besuch eines Konzerts: der Chor des Mädchengymnasiums Jülich sang gemeinsam mit einem anderen Schulchor und einem Streichquartett in einer Kirche im Ort Jülich – im Rahmen des „Classic-Festivals !MPRESS!ONS“.

Am Freitag hatten wir dann mit den rund 30 Mädels vom MGJ zwei Workshops à zwei Stunden. Vor allem machten wir ein sehr ausführliches gemeinsames Einsingen, probten gemeinsam drei Stücke und sangen uns abschließend aus unserem Repertoire gegenseitig vor.

Um 19.00 Uhr hatten wir dann unseren Auftritt im Rahmen des Festivals in der Propsteikirche Jülich. War erfolgreich!

Am Sonntag sangen wir um 10.45 Uhr die Sonntagsmesse – wieder in der Propsteikirche, nur diesmal am Chor oben. Für das Schlusslied holte uns der Pfarrer dann aber herunter auf die Altarstufen. Und nachher mussten wir auch vor der Kirche noch zwei Liedchen zum Besten geben – und Foto mit Pfarrer!

Unser letzter Auftritt war schließlich am Montag, wo wir – wieder nach gemeinsamem Einsingen mit den Mädels – um 12.15 Uhr vor fünfzehn Klassen der Schule im sog. PZ (Pädagogisches Zentrum), einer Art großen Aula, eine ‘Matinee‘ gaben … und die gemeinsam erlernten Liedlein trällerten. Wieder großer Erfolg!

tourism, äktschn & more

Neben den vier Auftritten hatten wir auch ein chilliges Programm, bei  dem uns größtenteils einige Mädels vom MGJ begleiteten. Basis-Camp war die JuFa Jülich mit ihrem direkten Zugang zum Brückenkopfpark und ihrer herrlichen Grünanlage, in die wir direkt von den Erkern unserer ebenerdigen Zimmern aus laufen konnten (meist gleich barfuß, weil Wetter sensationell). Die erste gemütliche Begegnung bahnte sich gleich am Donnerstag nach dem Eröffnungskonzert des MGJ an: wir spaziertenn gemeinsam durch die Stadt, beobachteten die ‘Auswüchse’ des deutschen Vatertages, bedankten uns für ein gespendetes Eis mit einem Lied mitten im Zentrum von Jülich … und marschierten zu Fuß wieder heim in die JuFa.

Freitag: Zwischen den Workshops in der Schule und nach dem Konzert in der Propsteikirche versorgte uns das Ehepaar Simons großzügig mit in der Schule Selbstgebackenem und abends mit einem sensationellem Grill auf der Wiese hinter der Schule. Nettes Plaudern, Blödeln und Spielen mit den Mädels vom MGJ – super! Erst gegen Mitternacht brachte uns unser Bus zurück zur JuFa …

Samstag: wir fuhren – von Prof. Simons und knapp einem Dutzend Mädels begleitet – nach Köln. Viel Flanieren, Chillen, Mittagessen in Kleingruppen in der Stadt und auf der Rheinpromenade. Abschluss bildete eine Führung durch den Dom. Zum Abendessen wieder in der JuFa und dann nach Lernen Freizeit … für viele im Brückenkopfpark. Und dann natürlich Geburtstagsfeier für Lorenz!

Sonntag: Nach dem Auftritt in der Kirche und einer herrlichen Mittagsmahlzeit im Freien vor der JuFa ging’s nach Aachen. Dort Wandeln im äußerst mittelalterlichen Stadtzentrum (Abendessen, Eis und so). Und dann die Besichtigung des Domes – leider nur von außen, aber dafür mit Museum: Fremdenführer machte diesmal Prof. Simons persönlich. Abends Chillen auf der Wiese hinter der JuFa … mit äußerst professionellem Entspannungs-Coaching durch KlarA.

Montag ging’s nach der Äktschn in der Schule und Pizzaverzehr gemeinsam mit fünfzehn Mädels vom MGJ ins Freibad: das gesamte Bad für uns – insbesondere die Rutsche! Nach dem Abendessen noch lange diverse Aktivitäten, bis wir dann gegen Mitternacht den Bus bestiegen und Wien ansteuerten. Die Nacht durch … Ankunft 12.30 Uhr vor der Schule!

Die Reise hat uns allen außerordentlich gut gefallen! Besonders dankbar sind wir dem Ehepaar Simons sowie Peter Lochner, der den Kontakt hergestellt hat. Wir freuen uns schon, wenn die Mädchen vom MGJ uns in Wien besuchen.

Text: TP

Fotos: Antonia, Adrian, Flo, Friedrich