Via Lentia

Fahrt in den Advent nach Mariazell und Seewiesen
Sa, 14.12.2019

Dezember 21st, 2019 | Posted by TP in Aktuelles - (Kommentare deaktiviert für Fahrt in den Advent nach Mariazell und Seewiesen
Sa, 14.12.2019
)

Jedes Jahr fährt der Chor am Samstag vor dem dritten Adventsonntag auf Adventfahrt. Treffpunkt und Einsingen in der Schule, anschließend mit dem Bus nach Mariazell. Dort nettes Spazierengehen am Adventmarkt. Dann weiter nach Seewiesen, ein kleines Dorf am Seebergsattel, das sog. ’steirische Heiligenblut‘. 17.00 Uhr Adventsingen mit anschließend musikalisch gestalteter Vorabendmesse in der urromantischen, aber eiskalten Bergkirche. Heuer gesellte sich zu uns ein Team aus der NMS Thörl mit ihrer Religionslehrerin und dem Pfarrer. Sie hatten einige Texte vorbereitet und gestalteten, gemeinsam mit Silvia, der Wirtin des Alpengasthofs Schuster, die schöne Veranstaltung mit. Später gemütliches Aufwärmen und Abendessen in der Gaststube. Nach DER heiß ersehnten Schneeballschlacht – ja, es lag genug Schnee! – ging es plaudernd und singend mit dem Bus zurück nach Wien. Rückkehr bei der Schule: 23.20 Uhr.

Wir freuen uns jetzt schon auf’s nächste Jahr!

Text: TP

Fotos: Florian, Friedrich, Renate Heumann

Chorwochenende in Raach/Hochgebirge
(13. – 15. Nov 2019)

November 22nd, 2019 | Posted by TP in Aktuelles - (Kommentare deaktiviert für Chorwochenende in Raach/Hochgebirge
(13. – 15. Nov 2019)
)

Dieses Jahr war der Chor ausnahmsweise in Raach auf Herbst-Chorwochenende. Die erste Überraschung die uns dort empfing, war der Schnee: unser Quartier, das Seminarzentrum Raach, war leicht weiß bedeckt. 

Es ist schwer wiederzugeben, was in diesen nur zweieinhalb Tagen so alles passiert ist. Unser persönliches Highlight waren jedenfalls die Spiele zum Abendprogramm. Die Chorgemeinschaft ist dabei super zusammen gewachsen und wir konnten fast nicht aufhören zu lachen, was uns beim Spiel „Wachsmaske und Whiskymixer“ unzählige Male zum Runden-Laufen brachte. 

Die meiste Zeit jedoch waren wir mit Proben beschäftigt. Aber auch hier ging es immer lustig zu! Der legendäre Auftritt von ‚tenores y bajos‘, die ziemlichen Hyroglyphen bei einem Kärntner Lied, die lustigen Sprüche und das Schwärmen von Leckereien aus Peru machten die Proben zu unvergesslichen Momenten! 

Zwischendurch gab es immer wieder Lernzeit oder Pause; außerdem kam jeder einmal zur Stimmbildung dran. Weiters musste Stani seinen Schlapfen mit dem Tenissschläger hinter dem Getränkeautomaten hervorholen. Mario wusste meist nicht, welches Lied wir singen und die Oberstufenschülerinnen studierten eifrig die Pflichtlektüre: COSMOPOLITAN. Und natürlich: … ricos picarones …

Die Rückreise bescherte uns ein erfolgreiches Ende: einerseits mit der ‚Besingung‘ der Gloggnitzer Bahnhof-Gang und andererseits (wer hätte es gedacht) mit dem Singen im Zug bis zum Einfahren in den Bahnhof Meidling.

Text: Conny & Sofie

Fotos: Florian, Friedrich