Via Lentia

Murau-Lungau Tournee (10. – 14. Juni 2009)

Juni 20th, 2009 | Posted by TP in Archiv - (Kommentare deaktiviert für Murau-Lungau Tournee (10. – 14. Juni 2009))

Zwei Tage Aufenthalt in Murau; danach Teilnahme am dreitägigen Festival „Feuer & Stimme“ in St. Michael im Lungau

Tagebuch-Notizen

Mittwoch: Bei der Hinfahrt Einsingen in der rasenden Murtalbahn. Wir dürfen im BORG Murau im Turnsaal zwischen rockigen Schülerband-Produktionen unsere Liedlein trällern. Nach relaxtem Proben am Nachmittag gegenseitiges Vorsingen mit dem Kammerchor Murau.

Donnerstag: Am Vormittag Gestaltung der Fronleichnams-Messe in Ranten (mit voller Kirche, Trachten, Blaskapelle und anschließender Prozession). Pfarrer zahlt Eis und Bus. Nachmittags überrascht uns ein Unwetter beim Beachvolleyball- und Fußballspielen. Klitschnass barfuß heimwaten. Abendlicher Open-Air Live Act im Stadtpark Murau vor begeistertem Publikum.

Freitag: Morgens stressiger Aufbruch nach St. Michael. Ein Chorhemd (grün) bleibt vorübergehend in Murau. Am Nachmittag: Billa, Picknick, chillen. Abends nach Umzug durch St. Michael Julias Solo bei Fackelschein am Marktplatz: umringt von über 20 gespannt lauschenden Chören. Später überwältigt uns kurz vor Mitternacht in einer Festhalle nach  Darbietung einer spanischen Habanera die Druckwelle des tosenden Applauses von 500 Sängerinnen und Sängern.

Samstag: Wåndern! Aufstieg zur Örgnhiaslalm auf 1700m zum Fotoshooting am Hinteren Riedingbach: Nach gemütlichem Jauserl in Eiseskälte (8°C) gemeinsames Singen in der Königalm-Hütte mit einem steirischen Chor. Um 20 Uhr dann der Höhepunkt: Großes Konzert im Hof vom Schloss Moosham mit drei anderen Chören (wir begeistern uns besonders für „d’Urltaler„): Riesenjubel! Aufgekratzt geht’s hinterher ‚in den Ort hinein’ zum mitternächtlichen Eis.

Sonntag: Umzug gemeinsam mit allen Chören durch den Ort zur Festwiese. Dort Gottesdienst, viele Reden und hitzige Begegnung mit SAMSON und den Schützen: … und die Bürgermusi spielt dazu. Danach Luxus-Schnitzel-Essen bei der herzigen Wirtin im Hotel Hapimag und Danksingen für Erika und Walter, unsere urlieben Chorbegleiter. Zum Abschluss Platzlsingen in der lokalen Fußgängerzone mit unseren Freunden, d’Urltalern. Heimreise: ÖBB eine Stunde Verspätung.

Fazit: Fünf Tage, zehn Auftritte, rekordverdächtiger CD-Verkauf, fünf „g’schnoate“ Lieder, urige Bekanntschaft mit „d’Urltaler Sängerrunde“, riskanter Frühstückssemmelschmuggel, ein Hagelsturm, elf Stunden Transfer und ein Gutschein für ein gewonnenes Wellness-Wochenende.

MiZ, Helene, Paul, David, Peter & TP

Links:

www.feuerundstimme.com

www.urltalersaengerrunde.at

http://de.wikipedia.org/wiki/Samsonfigur

VIDEO von „Salio de Jamaica“ im Hof von Schloss Moosham

VIDEO von „Love me do“ beim Offenen Singen in der Fußgängerzone von St. Michael